Optimierung des technischen Fremdleistungsmanagements eines Eisenbahn- und Hafenunternehmens

Auftraggeber: Eisenbahn- und Hafenunternehmen eines Stahlkonzerns

Aufgabe: Analyse und Konzeption

  • Technische Ausführung vor Leistung, Preis und Qualität
  • Große Nähe zwischen Auftraggeber und Auftragnehmer
  • Beauftragung von Stammlieferanten
  • Keine Leistungskontrolle
  • Keine systematische Preisfindung

  • Optimierung des Aufwands für Fremdfirmen
  • Verringerung des Regieaufwands
  • Senkung des Administrationsaufwands
  • Qualitätssteigerung der gelieferten Leistung

  • Untersuchung der Geschäftsprozesse
  • Auditierung ausgewählter Fremdleistungen vor Ort
  • Kostenanalyse abgeschlossener Aufträge
  • Erarbeitung eines Optimierungskonzeptes inklusive Potenzialabschätzung für
    • Organisation
    • Geschäftsprozesse
    • Personal
    • Leistungsbeschreibungen

Praxisbeispiele: Erfolgreiche Projekte aus ...

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Genauere Informationen dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ich akzeptiere Cookies von dieser Website:

Mehr Informationen zu HTTP-Cookies ...